Heidelberg

Aktuelle Objekte

Studentenapartments als mögliche Sachwertanlage

Das 3-geschossige Gebäude der Wohnanlage Im Eichwald in Heidelberg liegt in der nach skandinavischem Vorbild erbauten Waldparksiedlung Boxberg, direkt am Waldrand.
Umgeben von Grün, steht das Wohnviertel für naturnahes Wohnen in direkter Stadtnähe.

Die Nähe zur Natur, verbunden mit einer sehr guten Anbindung an das Zentrum sowie die vorhandene Infrastruktur, machen den Boxberg zu einer beliebten Wohnlage bei Studenten, Singles aber auch Paaren und jungen Familien.

WOHNUNGSAUFSTELLUNG

TypNameEtageAnzahl ZimmerWohn- / Nutzfläche m²
Preis pro m²Kaufpreis
WohnungWE6714141.003,128.50441,121.50

1-ZIMMER-WOHNUNG

Lage


Merken

Merken

Merken

2-ZIMMER-WOHNUNG

Lage

 

3-ZIMMER-WOHNUNG

Lage


4-ZIMMER-WOHNUNG

Lage


Standort

Heidelberg zählt zu den schönsten Städten Deutschlands. Die Spuren der Besiedlung Heidelbergs reichen bis in die Zeit der Kelten und Römer zurück. Schon die Dichter und Denker der Romantik, wie Friedrich Hölderlin, Clemens Brentano, Joseph Freiherr von Eichendorff und auch Johann Wolfgang von Goethe wurden von der Stadt am Neckar inspiriert. Das beeindruckende Schloss, die malerische Altstadt, die faszinierende Geschichte der Stadt und die idyllische Lage am Fluss, umgeben von Bergen, begeistern noch heute Besucher aus aller Welt. Landschaftliche Reize, klimatische Bedingungen und ein vielfältiges Angebot sorgen für einen überaus hohen Freizeitwert und höchste Lebensqualität. Heidelberg ist eine junge, internationale und weltoffene Stadt: etwa 39 Prozent der Einwohner sind jünger als 30 Jahre, die Akademikerquote unter den sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmern liegt bei 35 Prozent, der Ausländeranteil bei 17 Prozent. Umfragen zufolge fühlen sich 98 Prozent der mehr als 150.000 Einwohnerinnen
und Einwohner Heidelbergs wohl in ihrer Stadt – so viele, wie in keiner anderen deutschen Stadt.

Objekt

Die architektonisch attraktive Wohnanlage wurde 1989 auf einem Grundstück von 3.347 qm Größe erbaut und bietet eine Wohnfläche von insgesamt 2.575 qm. Der Gebäudekomplex umfasst 71 Wohneinheiten: größtenteils 1- und 2-Zimmerwohnungen mit einer Größe von ca. 27,5 bis 65 qm, zwei Wohnungen mit 3- bzw. 3,5- Zimmern mit einer Größe von ca. 72,5 bzw. 114,5 qm sowie einer 141 qm großen 4-Zimmerwohnung. Alle Wohnungen verfügen über Küchen, Bäder und Balkone und sind mit Parkett und Einbauküchen ausgestattet.

Die gesamte Anlage wird per Fernwärme beheizt und verfügt
über eine zentrale Warmwasserversorgung. Zur Immobilie gehören außerdem 71 Tiefgaragen-sowie 9 Außenstellplätze. Die Immobilie befindet sich in einem sehr guten Gesamtzustand. Gartenarbeiten und anfallende technische Arbeiten innerhalb der Anlage werden von einem Gärtner bzw. Hausmeister durchgeführt. Aufgrund der einzigartigen Lage inmitten der Natur sowie der Nähe zu Universität, Forschungseinrichtungen und Ausbildungsstätten und nicht zuletzt der Aussicht ist auch zukünftig von einer sehr guten Vermietbarkeit auszugehen.

Datenblatt und Exposé

E-Mail Adresse

Für bestimmte Angebote benötigen wir jedoch einige persönliche Daten.
Bitte füllen Sie unseren Fragebogen aus und senden Sie ihn an uns zurück.
Wir setzen uns sodann mit Ihnen in Verbindung um weitere Details zu klären,
bevor wir Ihr Angebot in unsere Datenbank aufnehmen.

Metropolregion Rhein-Neckar

Die Region Rhein-Neckar umfasst die Großstädte Mannheim, Ludwigshafen am Rhein und Heidelberg, sowie deren Umland. Seit dem 1. Januar 2006 auch den ländlicher geprägten Neckar-Odenwald-Kreis, sowie die Südpfalz.

10 Jahre Metropolregion Rhein-Neckar
Am 28. April 2015 jährte sich zum zehnten Mal die Ernennung des Rhein-Neckar-Raums zur „Europäischen Metropolregion“. Seither hat sich die Region wirtschaftlich sehr gut entwickelt. Damit gehört die Metropolregion Rhein-Neckar seit 10 Jahren zu den insgesamt elf Metropolregionen in Deutschland und wird als wirtschaftlich starker Raum in der Spitzenliga der Regionen geführt.

Ziel der Metropolregion ist es, einer der attraktivsten und wettbewerbsfähigsten Regionen in Europa zu werden. Im Schnittpunkt dreier Bundesländer gelegen, ist sie mit drei Oberzentren und einem engmaschigen Netz aus selbstbewussten Mittelzentren der „Exot“ unter den deutschen Metropolregionen.
Auch die Stadt Frankenthal ist stolz darauf, Teil dieser Region zu sein.

Frankenthal ist auf allen Wegen hervorrgend zu erreichen.
Ob Sie über die A 6, A 61 oder über die A 5 fahren: früher oder später führt jede dieser Autobahnen in die Umgebung Frankenthals. Frankenthal liegt im Schnittpunkt der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg. Aufgrund der guten Lage und Anbindung der Stadt erreichen Sie den internationalen Flughafen Frankfurt am Main,

genauso wie die umliegenden Regionalflughäfen in circa einer Stunde und das gut ausgebaute Personennahverkehrsnetz bringt Sie schnell in die umliegenden Städte wie Mannheim und Ludwigshafen.Auch die Nähe zu den Binnenhäfen unterstützt die schnelle Mobilität. Egal ob Sie mit dem Auto, dem Bus oder mit der Bahn anreisen, hier finden Sie jegliche Informationen für Ihre Anreise und Fahrplanauskünfte des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar und der Deutschen Bahn.

Für jung und alt lebenswert

Die kreisfreie Stadt Frankenthal im Nordosten von Rheinland-Pfalz liegt zwischen den Städten Worms und Ludwigshafen. Mit ca. 47.000 Einwohnern gehört sie zur Metropolregion Rhein-Neckar. Frankenthal bietet mehrere Einkaufszentren, viele Kindergärten und Schulen, Sportvereine, sowie auch eine Stadtklinik. Vielfältige Freizeit- und Kulturangebote runden das bunte Bild ab. Der Natur- und Umweltschutz sowie die Gesundheitsförderung zählen mit zu den Stärken der Stadt. Erholungssuchende finden ein Stück Freiraum in den zahlreichen Parkund Grünanlagen der Stadt. Von der pfälzischen Offenheit profitieren Menschen aus den verschiedensten Nationen, die hier leben und sich wohl fühlen. Die Stadt bildet eine hervorragende Infrastruktur für die Menschen, die hier leben und arbeiten.

Frankenthal mit seinen fast 50.000 Einwohnern ist eine Stadt mit vielen Facetten: traditionsreich und dabei zukunftsorientiert, farbenfroh und vielschichtig; wechselvolle Geschichte und lebendige Kulturszene harmonieren miteinander. Unternehmen von Weltruf und moderne mittelständische Firmen haben diesen attraktiven Wirtschaftsstandort in der Metropolregion Rhein-Neckar längst für sich entdeckt. Eine Stadt mit hoher Lebensqualität: Wer Sport liebt, findet hier moderne, gut ausgestattete Sportstätten,

und wem Wohnen im Grünen, Parks und naturnahe Erholung in der Umgebung wichtig sind, wird ebenso fündig. Ein hochwertiges Schulangebot gehört selbstverständlich auch dazu. Beste inkaufsmöglichkeiten, abwechslungsreiche Freizeiteinrichtungen sind natürlich inbegriffen. Bei Fragen hilft die bürgernahe Verwaltung gerne weiter. Zwischen zwei Stadttoren aus dem 18. Jahrhundert sind viele Geschäfte, Ämter und Behörden auf angenehm kurzen Wegen erreichbar, so dass Sie sogar Zeit sparen können.

Wohnlich und naturnah

Nicht nur aufgrund der guten Infrastruktur und der kurzen Wege. Attraktive Stadtteile mit imposanten Gründerzeithäusern, schöne Wohnviertel in Gartenstadt- und offener Bauweise,
wie sie in den 20er und 30er Jahren entstanden sind, frühe Nachkriegsbauten, moderne zentrumsnahe Wohnviertel und neue Baugebiete sprechen sowohl Alleinstehende als
auch junge Familien und ältere Menschen an und machen die Stadt zu einer der beliebtesten Adressen in der Rhein-Neckar-Region. Wer lieber im Dorf mit seinen Vorzügen lebt, sollte sich mal die Vororte Eppstein, Flomersheim, Mörsch und Studernheim ansehen, die sich ihren eigenen Charme bewahrt haben und wo in Stadtnähe und mit guter Verkehrsverbindung eine verlockende Wohnalternative geboten wird.

Natur genießen und Ruhe suchen – in Frankenthal gibt es da einige Möglichkeiten. Öffentliche Parks, großräumige Naherholungsgebiete und naturnah wiederhergestellte Flächen in und um Frankenthal laden zum Verweilen ein. Hier können Einwohner und Besucher spazieren und jeglichen Stress vergessen. Außer im „Kleinen Wald“ – einem Biotop mit Weiher, Naturlehrpfad und Tiergehege am Fuße des „Monte Scherbelino“ – finden Erholungssuchende Entspannung u.a. auch im Ostpark, am Mörschbach, auf der Petersau, im Parkfriedhof und auf dem Strandbadgelände, das auch außerhalb der Badesaison mit seinem
alten Baumbestand rund um den Weiher ein Erlebnis ist. Und dann ist da noch die Umgebung, die Erholung und Naturerlebnis bietet! Dank eines gut ausgebauten Radwegenetzes sind die Dörfer am nahen Rhein und entlang der Deutschen Weinstraße auf umweltfreundliche Weise zu „erfahren“, und das größte, zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands, der Pfälzerwald, liegt praktisch vor der Haustüre und wartet mit gut ausgeschilderten Routen und Hütten auf Wanderer. Pfälzische Lebensart an allen Ecken.